referenzen

Martina. W. (Name geändert)

Nach meiner Brust-Krebserkrankung muss ich nun meine Lebenssituation völlig neu überdenken und mich neu ausrichten. Dabei hilft mir Markus Tröge sehr.
In den Gesprächen mit ihm kann ich meine üblichen Rollenschablonen auch einmal verlassen. Das nimmt ungeheuer viel Druck und Belastung von mir und eröffnet mir Räume zum Durchatmen. Dabei habe ich Ressourcen in mir wiedergefunden, die über die Jahre scheinbar weggepackt waren. Ich bin überzeugt davon, dass das erst durch den guten Wechsel aus Ruhe und Bewegung in der Therapie möglich wurde.“

——————————–

Franziska K. (Name geändert):

Als Angehörige hat mich die Diagnose Krebs mitten ins Herz getroffen und das ganze Leben schlagartig verändert. Neben Schock und Trauer überwiegen Angst und schreckliche Hilflosigkeit. Die psychoonkologische Betreuung durch Herrn Tröge gibt mir die Möglichkeit, über meine Ängste und Sorgen zu sprechen. Sie hilft mir das Unfassbare ein wenig besser zu verstehen und ein Stück weit akzeptieren zu können. Herr Tröge bietet mir Hilfestellungen für den Umgang mit dieser Situation an und unterstützt mich, meinen ganz eigenen Weg der Bewältigung zu finden.“

——————————–

Burckhard Schrage,
Leiter Finanzen und Personal

der WHW Holding GmbH & Co. KG
in Wickede

WHW-Logo-Internet

Wir legen großen Wert darauf, dass Gesundheit und Lebensqualität unserer Mitarbeiter erhöht werden. Deshalb haben wir gemeinsam mit Markus Tröge ein betriebliches Gesundheitsmanagement eingerichtet. Auch bei dessen Umsetzung verlassen wir uns auf die Erfahrung, die er ganzheitlich ins Unternehmen einbringt. Unser Ziel ist nicht allein, die Fehlzeiten zu reduzieren. Wichtiger ist uns, dass unsere Mitarbeiter sich wertgeschätzt und ernst genommen fühlen. Sie sollen spüren, dass wir ihre Bedürfnisse berücksichtigen und auf sie eingehen. Denn gelebter Teamgeist und Respekt fängt beim Kopf eines Unternehmens an.“

——————————–

Udo Steinmetz,
Mitglied der Geschäftsleitung
der avitea GmbH work and more Lippstadt

logo-avitea-klein

Die Entscheidung, 2008 ein breit aufgestelltes Gesundheitsmanagement zu etablieren, hat sich bis heute als eine sehr wertvolle Investition erwiesen. Markus Tröge hat mit seinem breiten Erfahrungsspektrum und seiner persönlichen Kompetenz in dieser Zeit ein vielschichtiges Gesundheitsmanagement aufgebaut. Mitarbeiter in kritischen Lebenssituationen hat er aufgefangen und geholfen, Führungskräfte in der Wahrnehmung ihrer Vorgesetztenverantwortung beraten und die Struktur eines modernen Sozialmanagements geschaffen. Den aktuellen Herausforderungen, wie der Burnout-Problematik, begegnet er mit ganzheitlichen Ansätzen und Angeboten und erreicht damit eine hohe Akzeptanz im Unternehmen.